Twitter Suchparameter

Geschrieben in Sidetopics am June 27th, 2013
Tags: , , , ,

Analog zu meinem Artikel über die Google Suchparameter habe ich mich nun auch einen Artikel über die Suche von Twitter zu veröffentlichen.

Der Artikel hat als Grundlage die Beschreibung der search/tweets-API, die Suche auf der Webseite akzeptiert nämlich die gleichen Parameter. Die Basis-Url für die Anfragen ist folgende

https://twitter.com/search


Nun zu den Parametern und deren Nutzung.

  • q – der Suchbegriff

Dieser Parameter ist wohl selbsterklärend und der gleiche, wie schon bei der Google-Suche. Hier gebt Ihr euren Suchbegriff an. Das ganze sieht in der URL dann so aus:

https://twitter.com/search?q=passwortsicherheit

Direkt zu Twitter

Es werden euch im Ergebnis nur Tweets angezeigt, die den Suchbegriff enthalten.

  • geocode – Wo befindet sich der Benutzer

Ja richtig. Ihr könnt damit nach Tweets suchen, die von einem bestimmten Ort aus geschrieben wurden. Die Informationen bekommt Twitter von den Mobilfunktgeräten oder der neuen HTML5-Geolocation-Funktionen. In der Webseitensuche scheint der Parameter aber nicht zu funktionieren, weshalb ich ein Beispiel jetzt mal weg lasse.

Stattdessen kann man ‘near’ und ‘within’ direkt im Suchbegriff ‘q’ verwenden. Allerdings müsste Ihr dabei auf die richtige URL-Kodierung aufpassen. Ein Beispiel:

 

https://twitter.com/search?q=near%3A"Gamlen"%20within%3A15km

Direkt zu Twitter

So sucht man zum Beispiel Tweets in der Nähe des Ort Gamlen in einem Umkreis von 15 Kilometern (15km). Einen Suchbegriff könnt Ihr in dem Parameter ‘q’ einfach davor setzen:

https://twitter.com/search?q=auto%20near%3A"Gamlen"%20within%3A15km

Direkt zu Twitter

  • lang – Sprache

Der Parameter dagegen funktioniert wieder. Hier werden ISO 639-1 Ländercodes akzeptiert. Damit kann man seine Suche auf eine bestimmte Sprache beschränken, was vor allem in Fällen Sinn ergibt in denen zum Beispiel im deutsch und englischen das gleiche Wort verwendet wird. Zum Beispiel “auto”. Den Unterschied merkt man direkt bei den Beispielen.

Deutsch:

https://twitter.com/search?q=auto&lang=de

Direkt zu Twitter

Englisch:

https://twitter.com/search?q=auto&lang=en

Direkt zu Twitter

  • locale – Suchsprache

Diese Parameter wird dazu verwendet, die Sprache einzustellen mit der ich meine Suchanfrage abschicke. Laut der Twitter API funktioniert allerdings nur der Wert ja (Japan) daher spare ich mir auch hierzu die Beispiele.

  • result_type – Typ des Tweets

Auch der Parameter wirkt sich nicht auf die Suche über die Webseite aus.

  • count – Anzahl der Tweets

Damit könnt Ihr direkt bestimmen, wie viele Tweets Ihr als Ergebnis sehen wollt. In meinem Beispiel werden nur 2 Tweets angezeigt:

https://twitter.com/search?q=auto&count=2

Direkt zu Twitter

  • until – Bis zu $datum

Über diesen Parameter könnt Ihr bestimmen wie alt die Tweets sein sollen, nach denen Ihr sucht. Das Datum gebt Ihr dazu einfach im Format “YYYY-MM-DD” an also für den 26.06.2013 zum Beispiel “2013-06-26” um euch alle Tweets anzuzeigen, die älter als der dieses Datum sind.

https://twitter.com/search?q=auto&until=2013-06-26

Direkt zu Twitter

  • since_idmax_id, include_entities, callback

Diese Parameter ergeben meiner Meinung nach nur Sinn, wenn man die Suche über die API automatisiert abfragt. Ich habe an dieser Stelle auch nicht getestet, ob die Parameter auf der Webseite funktionieren.

 

Alle nun folgenden Parameter sind in dem Suchparameter ‘q’ anzugeben und nicht als eigenständiger URL-Parameter. Dabei müsst Ihr vor allem auf die richtige Kodierung achten.

  • #  – Hashtag

Darauf haben viele von euch, wahrscheinlich schon gewartet, weil es ja schließlich um Twitter den Geburtsort der Hashtags geht. Es ist aber viel Simpler als man glauben mag, man sucht danach einfach indem man #deinbegriff in den Suchparameter q eingibt. Wichtig: Wenn Ihr über die URL arbeitet muss ‘#’ URL-Kodiert sein also ‘%23’.

https://twitter.com/search?q=%23hashtag

Direkt zu Twitter

  •   – Wörter aus der Suche auschließen

Ja. Auch hier hat man sich etwas von der Google-Suche abgeschaut. Will man Wörter von der Suche ausschließen benutzt man das ‘-‘. Aber Achtung, das funktioniert nur im Zusammenhang mit einem Suchbegriff und nicht alleine. Man kann sich also nicht alle Tweets die das Wort ‘Penis’ nicht enthalten anzeigen lassen.

https://twitter.com/search?q=auto%20-reifen

Direkt zu Twitter

  • – Genau dieser Satz

Die Anlehnung an die Google-Suche geht weiter. Will man nach exakten Sätzen oder Satzteilen suchen benutzt man auch auf Twitter ”

https://twitter.com/search?q="die%20spinne%20ist"

Direkt zu Twitter

  • OR – Irgendeines dieser Wörter

Die OR Funktion benutzt man, dann wenn man Tweets suchen will die entweder Wort1 oder Wort2 oder Wort3 enthalten. Dazu werden die Begriffe mit kommagetrennt in den Suchbegriff eingegeben. In meinem Beispiel findet man Tweets die entweder den Begriff “auto” oder den Begriff “motorrad” enthalten. ‘%2C” ist die Kodierung für das Komma und %20 wieder die Kodierung für ein Leerzeichen.

https://twitter.com/search?q=auto%2C%20OR%20motorrad

Direkt zu Twitter

  •     :(, :), ?, include:retweets

Die mach ich jetzt in einem Abwasch. Die ersten 3 sind gar nicht so wichtig. Man kann halt bei Twitter auch nach den beiden Smileys oder dem Fragezeichen suchen. Der dritte Parameter gibt an ob man in der Suche auch Retweets mit einbeziehen soll. Außer beim Fragezeichen ist wichtig, dass das : als %3A codiert ist.

https://twitter.com/search?q=auto%20%3A(

Direkt zu Twitter

So. Das war es erstmal. Wenn Ihr Fragen habt, nutzt einfach die Kommentarfunktion. HF


One Response to “Twitter Suchparameter”

  1. tutorialsplane Says:

    Thanks for this Basic info.

Leave a Reply

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis